„TSV-Intern“ – Ausgabe #8

„TSV-Intern“ – Ausgabe #8

Hoffnung für die geschwächte Ü32, Verteidiger-Rückkehr in der A-Jugend und angespannte Mienen bei den Herren-Neuzugängen vor dem Einstands-Abend. Das und mehr in der neuen Ausgabe von „TSV-Intern“. Heute mit einer Sonder-Rubrik!

Ausgabe #8

Sonder-Rubrik

„Legenden-Treff“

Der Kino-Film „Trautmann“ (ab März anzuschauen) feierte gestern Vor-Prämiere. Erzählt wird die Geschichte vom Torwart Bert Trautmann, der vom Kriegsgefangenen zum Fussballidol wurde. Er war der erste Ausländer, der Englands Fussballer des Jahres wurde. Hauptdarsteller ist David Kross, dessen Großeltern heute noch in Trittau leben und dessen Eltern hier aufgewachsen sind. Aufgrund dieser Verbindung schaute sich eine Vielzahl von Trittauer Spielern aus den 60er/70er-Jahren den Film an. Auch A-Jugend-Trainer Aurel Bastian-Hauck war vor Ort. Sein Sohn Kolja (2. Herren) ist der Cousin von David Kross.

Alles Trittauer Spieler aus den 60er/70er-Jahren. Von links: Ede Mesch, Harrie Hildebrand, Peter Kross (vorne), Bernd Geißler, Achim Ben (vorne), Wolf Russmeier und Frank Grossmann

(Foto: Aurel Bastian-Hauck)

Ü50 – Senioren

Ein Verletzter

Wegen der Ferien ist bei den Ü50 komplett spielfrei. Das Team muss nun aber für einige Wochen auf Olli Lindenblatt verzichten. Im Spiel gegen Wentorf brach er sich den Zeh.

Ü32 – Alte Herren

Kurzfristige Absage

Mühsam hatte man für das Spiel gegen Hagen Ahrensburg elf Mann zusammen gesucht. Im Abschlusstraining verletzen sich dann aber zwei Aushilfs-Akteure der Ü50 mit „Zerrung“ und „Leiste“. Die Partie musste deshalb kurzfristig abgeschenkt werden – keine Punkte!

Ein Hoffnungsschimmer

Momentan stehen der Ü32 einfach nicht genug Spieler zu Verfügung. Hoffnung macht, dass Thomas Sauer (Co-Trainer 1. D-Jugend) im Training probeweise mitkickte und deutlich positiv herausstach. Mit etwas Glück vielleicht eine dauerhafte Alternative für die Ü32.

1. Herren

TSG für immer!

Nach seinem sehenswerten Siegtreffer von Sonntag ist Stürmer Christoph Geertz in aller Munde. Was viele aber nicht wissen – der Angreifer ist mit Leib und Seele Fan der TSG 1899 Hoffenheim. So jubelte Geertz via Instagram neulich über die zwischenzeitliche Führung „seines Teams“ gegen Manchester City. Außerdem musste Youngster Bennet Jensch, der bekanntlich Fan des VfB Stuttgart ist, bereits erste Rivalitäts-Bekundungen einstecken.

Kettenwechsel

Die taktische Erkenntnis nach den ersten Saisonspielen – ein festes System gibt es bei unseren Herren nicht. So wechselt Matthias Räck je nach Gegner zwischen Dreier- und Viererkette. Letztere wird vor allem angewandt, wenn es gegen spielstarke Mannschaften geht. So auch zuletzt gegen Möhnsen, wo man für mehr Kompaktheit sorgen wollte.

Einstands-Abend

Am Wochenende ist zwar spielfrei, doch trotzdem wird es für manche Spieler bitter ernst. Beim Einstands-Abend, der am Samstag im Sportlerheim stattfindet, müssen die Neuzugänge in verschieden Mini-Spielen ihre Geschicklichkeit beweisen. Ein Ritual, das Trainer Matthias Räck schon seit Jahren mit den Neulingen durchführt. Und das, obwohl Neuzugänge doch sonst eigentlich immer ein Lied singen müssen. „Ich bin mir sicher, dass die Spieler am Ende des Abends schon singen werden“, sagt Räck vorausschauend.

2. Herren

Tabellenführer

So langsam baut sich unsere Zweite an der Tabellenspitze ein kleines Polster auf. Der 5:1-Sieg gegen Hammoor II war bereits der sechste Sieg in Folge. Außerdem ist die Truppe in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Zweimal spielte die Burmeister-Elf unentschieden.

Elf Freunde

Einhergehend mit der guten sportlichen Situation wächst das Team auch abseits des Platzes immer mehr zusammen. So schauten einige Akteure in der Vorwoche zusammen das Montagabendspiel Köln gegen Duisburg und Hammoor II gegen Südstormarn III.

U19 – A-Jugend

Test-Absage

Am Samstag hätte für die U19 ein Testspiel gegen die TuS Hoisdorf angestanden. Die Partie wurde aber wegen Spielermangels abgesagt. Auch die geplante Begegnung für heute Abend findet nicht statt. Stattdessen wird es ein Trainingsspiel mit der B-Jugend geben.

Verteidiger gesucht

Nach den „Abgängen“ von Ben Maass und Marius Brockmann ist die Defensive unserer A-Jugend ziemlich dünn besetzt. Doch es gibt Hoffnung: Justin Ritterbach ist endlich wieder zurück und auch Timo Fürböter peilt sein Comeback nach komplizierter Knieverletzung an. Unter der Woche wird er dafür extra noch zwei Arztbesuche auf sich nehmen.

Erster Schultag

Nun wurde auch Dagh Heer eingeschult – auf der Berufsschule. Seit August macht unser Angreifer eine Ausbildung zum Koch. Am Montag hatte Dagh seinen ersten Tag auf der Berufsschule, wofür er von seiner Freundin extra eine mit Naschkram gefüllte Schultüte bekam. Rührend!

U17 – B-Jugend

Gelungener Test

In der Ferienpause testete unsere B-Jugend gegen die Zweite vom TSV Bargteheide. Fast schon peinlich berührt, erzählte Torjäger Aaron Gehrken, dass er beim 6:1-Sieg seiner Mannschaft diesmal sogar einen Fünferpack erzielt hatte. Bescheiden ist er auf jeden Fall.

Es geht weiter

Die Pause neigt sich dem Ende. Am Sonntag steht wieder der Ligaalltag an. Um 13:00 Uhr empfängt die Truppe von Niels Gehrken den Sereetzer SV. „Heimspiele wollen wir immer gewinnen. Sereetz ist aber stark. In der Tabelle stehen sie vor uns“, warnt der Trainer.

 

//

Habt Ihr etwas Interessantes, was verbreitet werden soll und gut in die Rubrik passen würde? Schickt Eure Infos an johannesgymschwa@gmail.com!