U19: Aufstiegsfeier nach 6:0-Sieg

Unserer A-Jugend gelang zum Saisonabschluss mit einem 6:0-Sieg gegen den TSV Pansdorf ein würdiges Ende einer historischen Spielzeit. Im Anschluss wurde das Team für die Meisterschaft geehrt, danach stand die Oberliga-Aufstiegsfeier an.

Mit dem TSV Pansdorf stand am letzten Spieltag der Landesliga-Saison nochmal ein harter Brocken für unsere A-Jugend auf dem Programm. Im Hinspiel hatte sich Trittau zu einem hart erkämpften 1:1 gemüht. Nun wollte man nochmal drei Punkte landen und sich vor einer guten Kulisse von rund 100 Zuschauern gebührend verabschieden. Das daran kein Zweifel bestand, zeigte sich bereits kurz nach Anpfiff. Fünf Minuten waren gespielt, als Edwin Panier zur 1:0-Führung traf – das 17. Saisontor für den Angreifer (5.). Eine Viertelstunde später erhöhte Darijo Kramer auf 2:0 (20.). Doch damit nicht genug. Der Kapitän traf vor der Pause noch zwei Mal (23., 24.), machte damit binnen einer Halbzeit seinen Hattrick perfekt. Beim Pausenstand von 4:0 hätten sich die Außenstehenden bereits getrost mit dem organisatorischen Ablauf der anstehenden Meisterfeier befassen können.

Spiel zur Halbzeit entschieden

Jubelkreis nach Abpfiff. Foto: Stefan Grau

Das Fußballspielen stellte Trittau aber nicht ein. Auch nach dem Seitenwechsel bot das Team weiter sehenswerten Kombinationsfußball. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Kramer seinen vierten Treffer (50.). Das Tor zum 6:0-Endstand war anschließend Marius Brockmann vorbehalten (63.). In den Schlussminuten sollte sich nicht mehr viel tun. Erwähnenswert dennoch, dass TSV-Urgestein und Team-Liebling Finn Benthien eine Viertelstunde vor Ende zu seinen ersten Pflichtspielminuten in dieser Saison kam. Auch wenn die Meisterschaft schon seit Mai festgestanden hatte, brachen alle Beteiligten nach Abpfiff nochmal in lauten Jubel aus.

(In)offizielle Meisterehrung

Meister! Olli, Moritz, Armin, Darijo und Aurel beim Jubeln. Foto: Stefan Grau

Die frisch bedruckten Meistershirts wurden übergezogen und prompt mit Bierduschen versehen, herzhaft lagen sich alle in den Armen. Anschließend kam es zur (in)offiziellen Meisterehrung. Nachdem der SHFV es nicht auf die Kette bekommen hatte, das Team angemessen zu ehren, hatte der TSV spontan eine eigene, würdige Ehrung organisiert. Fußball-Obmann Lars Auerbeck lobte das Team und verabschiedete unsere scheidenden Trainer Aurel Bastian-Hauck und Oliver Jensch. Die Ehrung wurde durch David Kross abgehalten.

Viele Medaillen und Geschenke

Perfekter Endstand für Aurel und Olli. Foto: Stefan Grau

Der Stormarner Schauspieler überreichte jedem Spieler seine Meistermedaille und lobte den großartigen Erfolg, in die Oberliga aufgestiegen zu sein. Kurz darauf wurden von Aurel die obligatorischen teaminternen Ehrungen abgehalten. So wurden die Akteure mit der besten Trainingsbeteiligung ausgezeichnet, zudem gab es für Darijo Kramer (Torschützenkönig in der Landesliga mit 33 Treffern) und Aaron Gehrken (B-Jugend Torschützenkönig mit 37 Treffern + 18 Tore bei der A-Jugend) eine kleine Torjägerkanone. Kleine Abschiedsgeschenke gab es außerdem für Timm Haßler (geht zu Wentorf-Sandesneben) und Leon Engler (Borussia Möhnsen) sowie Hendrik Bannach (SV Eichede).

Nach Steinhorst kommt Einhaus

Nach dem offiziellen Teil stimmte sich das Team am Kunstrasenplatz bei Bratwurst und Bier zusammen mit der B-Jugend auf den weiteren Verlauf des Abends ein. Später zog ein Großteil, so auch das Trainergespann um Aurel, Olli und Armin, weiter zur Scheunenfete in Steinhorst, wo sich die Wege mit voranschreitender Zeit allmählich trennten. Ganz vorbei ist es nun aber noch nicht. Nächsten Freitag soll nochmal „trainiert“ werden, am Folgetag geht es dann wie im Vorjahr zur freudig erwarteten Saisonabschlussfeier nach Einhaus.

TSV Trittau: Körner – Dziedek, Haßler, Bannach, Ritterbach – Kenning, Fürböter (60. Brockmann) – Berger (74. Erler), Boldt (74. Benthien), D. Kramer – Panier (57. Heer)

Tore: 1:0 Panier (5.), 2:0 Kramer (20.), 3:0 Kramer (23.), 4:0 Kramer (38.), 5:0 Kramer (50.), 6:0 Brockmann (63.)

Danke an Stefan Grau für die Fotos.//

 

1 Gedanke zu “U19: Aufstiegsfeier nach 6:0-Sieg”

Kommentare sind geschlossen.