+++Ticker: Einhaus 2019+++

Jedes Jahr schön! Unsere A-Jugend lässt die Meister-Saison beim Zelten im ratzenburgischen Einhaus ausklingen. Ein Ort, an dem schon einige legendäre Geschichten entstanden sind. Damit Ihr nicht’s verpasst; hier alles im Ticker!

+++Aktualisieren+++

Der Ticker ist geschlossen.

13.16 Uhr: Ab nach Hause! Das Team verlässt den Zeltplatz und tritt die Heimkehr an. Es war mal wieder sehr schön! Danke für das Interesse!

11.20 Uhr: Das Frühstück ist beendet. Alles saßen artig beisammen. Nur der Verfasser dieses Tickers fehlte – er war anderweitig beschäftigt.

09.57 Uhr: Klarkomm-Schwimmen! Das von Dagh eingeführte Ritual wird fortgesetzt. Die Spieler schleppen sich zum See.

09.52 Uhr: Aaron quengelt schon wieder: „Ich will nach Hause“, seufzt er zu Darijo.

09.21 Uhr: Guten Morgen! Der Folgetag ist angebrochen. Niedergeschmettert sitzen die Helden des Vorabends am Asche-Haufen, den das Lagerfeuer hinterlassen hat. „Die Stimmung ist am Tiefpunkt“, sagt Erler, resigniert ins Feuer blickend.

02.40 Uhr: Jetzt ist für alle Bettzeit! Justin, Darijo, Jannis, Ben, Daniel, Hannes, Aurel und Noah zählen zum Kreis der Hinterbliebenen. Gute Nacht!

02.26 Uhr: Der Abend neigt sich dem Ende. Eine letze Runde mit den hartgesottensten Spielern und Aurel findet statt. Prost!

02.18 Uhr: Ein Großteil befindet sich bereits im Bett. Nur ein Resthaufen Feierwütiger hockt noch am Lagerfeuer. Eine zugegebenermaßen enttäuschende Zwischenbilanz.

00.16 Uhr: Aaron und Darijo sind nun auch an der Feuerstelle angetroffenen. Von nun an ebnet sich der Abend einem kollektiven Besäufniss. VG an alle Außenstehenden!

23.33 Uhr: Die Rettung! Aurel zaubert eine Packung Kurze aus dem Hintertäschen! Was für ein Trainer!

23.18 Uhr: Eine bittere Erkenntnis des Abends – es gibt keine hart alkoholischen Getränke. Die etatmäßigen Abstürzer wird es wohl nicht geben…

22.40 Uhr: Die Dunkelheit ist eingebrochen. Nun ist es am Lagerfeuer Zeit für tiefgründige Gespräche. Mal schauen, was kommt.

22.09 Uhr: Erler bohrt bei Aurel nach: „Du hast gesagt, ich bewege mich wie ein Geldschrank.“ Aurel entgegnet sicher: „Es gibt auch kleine Geldschränke“, fügt aber an: „Du warst für mich eine absolute Überraschung. Das war sensationell.“

21.38 Uhr: In geselliger Runde sitzt das Team rund ums Lagerfeuer. Nur einer trübt die Stimmung. Aaron blickt wehleidig gen Feuer. Plagt ihn das Heimweh?

21.13 Uhr: Disziplinlosigkeit von Erler. Jensch beordert ihn, ein kühles Bier zu holen. Stattdessen holt er lediglich eines aus dem Anhänger. Das gibt einen gehörigen Anpfiff.

20.18 Uhr: Dagh Heer lässt am Lagerfeuer tief blicken: „Ich habe meinen Alkoholkonsum stark gesinkt.“

20.09 Uhr: Benni bläst Noah einen! Mithilfe einer Luftpumpe hilft er unserem Keeper, den Grill zu entflammen.

20.02 Uhr: Noah verliert bei Schneller Sechzehner! Bei einer Runde mit Justin, Kenning und Hannes hatte er am Ende das Nachsehen. Eine Runde, die qualitativ wohl noch nie so gut war.

18.40 Uhr: Die Biervorräte neigen sich dem Ende. Kassenwart Finn bietet an, Neues zu besorgen. „Lauf, hier liegt kein Schnee!“, pflichtet das Trainergespann bei.

18.30 Uhr: Jensch sorgt wieder für einen Lacher. „Gehst du jetzt von meinem Stuhl, sonst polier ich Dir die Fresse.“ Ehrfürchtig räumt Noah seinen Platz.

17.40 Uhr: Aurel und Olli bauen gerade ihr Zelt auf. Das könnte noch etwas dauern.

17.22 Uhr: Genialer Trick von Olli! „Gibt es vier Freiwillige?“, „du,du,du und du?“. „Ihr dürft mein Zelt aufbauen!“

15.58 Uhr: Unglaubliche Szenen! Die TSV-Spieler entblößen sich im Ratzeburger See und baden splitternackt im tiefen Gewässer. Unterdessen ist auch Daniel Kisvari als letzter Akteur eingetroffen – jetzt geht es richtig los.

15.42 Uhr: Youngster Aaron hat sich auch ins Wasser gestürzt. „Der Junge kann doch gar nicht schwimmen“, zeigt sich Justin besorgt. Mist, wir haben die Schwimmflügel vergessen.

15.40 Uhr: Justin hat im Wasser einen kleinen Fisch gefangen. Dagh sieht im majestätischen Badeoutfit unterdessen aus wie Loris Karius.

15.37 Uhr: Nun ist Badezeit! Einige kauern noch am Ufer, Moritz, Tim, Benni und Erler haben sich bereits in die Fluten gestürzt.

15.29 Uhr: Das erste Spiel auf den Bolzplatz ist vorbei. Team T-Shirt gewann gegen Team Oberkörperfrei mit 5:4. Überragender Akteur war Justin Ritterbach mit drei Treffern.

14.51 Uhr: Oh man, Torben Boldt ist beim Holzhacken die neue Trainingshose gerissen. Das war zu viel Einsatz.

14.47 Uhr: Nun ist harte körperliche Arbeit angesagt. Dirk, Olli und Aurel sägen Holz, das Team muss die Stämme zur Feuerstelle schleppen. Immerhin; danach schmeckt das Bier noch besser.

14.23 Uhr: Marius‘ Mutter hat einen vorzüglichen Salat hingezaubert. Eigentlich war Dagh dafür zuständig. Der Koch-Azubi hat das aber nicht hinbekommen – zu enger Terminkalender.

14.16 Uhr: Benni ist in seinem Element. Der Feinmotoriker nimmt, um den optimalen Grillgenuss zu erzeugen, eine Luftpumpe zur Hilfe.

13.58 Uhr: Der Grill ist eröffnet. Benni hat sich mal wieder als Grillmeister erwiesen und sorgt für das leibliche Wohl des Teams.

13.44 Uhr: Dagh Heer spielt mit einem Hund Ball. Gelächter in der Runde.

13.33 Uhr: Vor allem der Eintrag von Ben Hoffmann amüsiert die Coaches. Bestes Lob: „Gut.“

13.25 Uhr: Geschenkestunde! Aurel und Olli bekommen vom Team ein Freundebuch und Konzerkarten geschenkt. Genüsslich blättern die Trainer durch die Heftchen.

12.24 Uhr: Olli Jensch hat die Spendierhosen an. Im geselligen Sitzkreis verteilt der Coach alte Trainingsanzüge. Torben Boldt bekommt ein begehrtes Exemplar und freut sich ein Loch in den Bauch.

11.50 Uhr: Erinnerungen an die Flitterwochen. Die beiden Turteltäubchen Ben und Benni teilen sich auch heute ein Zelt.

11.46 Uhr: Alle sind auf dem Zeltplatz eingetroffen. Olli Jensch lässt sich auf einem Campingstuhl nieder und bedient sich an der eigens angefertigten Biertiefkühltruhe. Neid bricht aus.

11.14 Uhr: Das Partyauto Kramer/ Kramer/ Gehrken hat sich mittlerweile auch auf den Weg nach Einhaus gemacht. Das Trio musste noch Brot für das spätere Grillen holen – der dafür zuständige Jannis Hartmann hatte Besseres zu tun.

10.44 Uhr: Los geht’s! Die Karawane ist aufgebrochen. Der ein oder andere legt noch einen Zwischenstopp bei Famila ein.

10.28 Uhr: Treffpunkt! Alle haben sich artig an den Dresscode (TSV-Meistershirt) gehalten. Nur das Trainergespann steht in launischer Freizeitklamotte dar.

09.48 Uhr: Guten Morgen! Die Taschen sind gepackt, das Equipment verstaut. In einer halben Stunde ist Treffpunkt in Trittau. Von dort an wird das freudig erwartete Mega-Event unaufhaltsam seinen Lauf nehmen. Man darf gespannt sein, in welcher körperlichen Verfassung sich so mancher Akteur zu solch früher Morgenzeit befindet.

Moin zum Ticker: Nach dem Oberliga-Aufstieg erlebte unsere A-Jugend letzte Woche eine fulminante Aufstiegsfeier. Nun steht ein gesitteter Saisonabschluss beim gemeinsamen Zelten in Einhaus an. Was die Jungs dort so treiben, erfahrt Ihr hier. Gute Unterhaltung!