Überzeugender Sieg unserer 1. Herren

Nach der bitteren Auftakt-Niederlage am Sonntag stand heute schon das nächste Spiel an. Die S.I.G. Elmenhorst war zu Gast.

Vor dem Spiel sorgte allerdings beim Begutachten des Platzes noch der gekreidete Platz für Verwunderung. Ist das immer so, dass man in den Viertelkreis an der Eckfahne eine Eckcouch mit Beistelltisch stellen kann? Der Kreis kam uns etwas groß vor. Nachgelesen habe ich, dass der Radius wohl 1 Meter sein muss, also passt das. Wenn ich denn 1,20 Meter groß wäre.

Weiterhin kam ein bisschen Bundesliga-Feeling auf, denn Stefan Grau hat uns eine Ballsäule gebaut, so wie letzte Woche in Elmenhorst gesehen 🙂

In der ersten Halbzeit war es ein recht ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die größte Chance hatte der Gast, als ein Heber über den herausgeeilten Keeper Moritz Goerke auftippte und gegen die Latte prallte. So endete die 1. Halbzeit mit einem gerechnet Unentschieden.

In der zweiten Halbzeit war es dann Oma Hilde aka Lucas Hildbrand, der die Dose öffnete. Nach einer ganz starken Vorbereitung durch Leon „Bomber“ Raschka stand Lucas goldrichtig in der Mitte, von wo er nur noch zum 1:0 einschieben musste. 10 Minuten später war es Bomber selbst, der zum 2:0 abstaubte, nachdem Darijo Kramer sich durch die Abwehr tankte und nur noch am Keeper scheiterte.

Den sehenswertesten Treffer des Abends erzielte Leon Raschka dann zum 3:0, nachdem die beiden Raketen Leon und Darijo sich gegenseitig überholten und Darijo perfekt zu Leon in die Mitte passte. Persönlich kann ich kaum ausdrücken, wie sehr ich mich auf weitere Sprintduelle unserer Leute in den nächsten Monaten freue 🙂 Das ist eine wahre Freude den Jungs zuzugucken.

Das 4:0 legte Leon Raschka dann uneigennützig auf Christoph Geertz auf, der sich den Treffer heute auch wirklich verdient hatte.

Heute hat unser Team 80 Minuten so gespielt, wie am Sonntag von Minute 20-40. Konzentriert. Auch unsere Abwehr hat heute sehr viel besser gespielt als am Sonntag. Nach dem 4:0 wurde wieder geschludert und man wurde etwas unkonzentierter, so dass Elmenhorst mit Ansage zum 4:1 Anschlusstreffer und auch noch zu weiteren Chancen kam. Man fing sich aber wieder und spielte den Stiefel bis zum Abpfiff runter.

Am Sonntag geht es dann zu Hause weiter und auch die 2. Herren steigen am Sonntag in die Liga ein. Bereits am Freitag spielen unsere 3. Herren beim SV Eichede III.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TSV Trittau Fußball (@tsvtrittau) am

 

Die weiteren Spiele:

Schreibe einen Kommentar