Vorstellung Förderkreis 1899

Hallo liebe Freunde des TSV Trittau,

vor knapp 3 Jahren haben wir uns zusammengesetzt und überlegt wie wir die Fußballsparte vom TSV Trittau weiter nach vorne bringen möchten. Wir haben in der Zeit so einiges geschafft, um eine positive Außendarstellung zu vermitteln.

In meinen Bericht, “1000 Tage im Amt” bin ich auf einige Punkte eingegangen.

Nun ist es Zeit Euch ein neues Projekt vorzustellen, bei dem es um die Förderung unserer Jugendabteilung geht. Denn auch unsere Herrenmannschaften haben in den letzten Jahren von den heranwachsenden Jugendlichen partizipiert.

Um mit dieser Arbeit auch weiterhin erfolgreich zu sein, haben wir den Förderkreis 1899 (Gründungsjahr des TSV Trittau) ins Leben gerufen.

TSV Trittau Fußball Förderkreis

Das darüber eingenommene Geld wird für die Aus- Weiterbildung von Trainer genutzt. Wir werden die bestmöglichen Trainingsbedingungen erschaffen und Trainingsmaterial und vieles mehr. Ziel ist es uns im Kreis so bekannt zu machen, dass der Zulauf noch besser wird.

So manch ein Spieler vom TSV hat oder spielt schon in höheren Ligen. Wie z. B. Hauke Wahl. Auch er hat mal beim TSV gespielt (aktuell Holstein Kiel).

Die Kinder und Jugendlichen sollen bestens versorgt sein, damit sie “der schönsten Nebensache der Welt” mit Spaß und Freude beim Training und Spiel dabei sind.

Die volle Summe geht zur Förderung für die Jugendarbeit. Wir sprechen hiermit den alteingesessenen TSV’er an, der jahrelang hier Fußball gespielt hat und/oder Freunde, Familienmitglieder etc., die unsere Jugendarbeit unterstützen möchten. Wer möchte kann von 5,- € bis 25,- € oder mehr im Monat spenden.

Näheres dazu in der beigefügten Datei oder auf der Übersichtsseite des Förderkreises. Bei Fragen wendet euch bitte an Mario Hesse (Jugendobmann), Stefan Grau oder an Lars Auerbeck.

Das ausgefüllte Formular kann in der Geschäftsstelle des TSV Trittau, per Mail, per Fax (04154 842963) oder bei einem der oben genannten Personen abgegeben werden.

Download: Formular Förderkreis 1899

[Lars Auerbeck]

Schreibe einen Kommentar