Geschmackssache

12.09.08: TSV Trittau – SSC Hagen Ahrensburg 2:0

Hallo Hopos, und wie aus dem Nichts war er plötzlich da – der erste Spieltag der neue Kreisliga-Saison 2008/09! Unvorhersehbare 17 Hopos hatten Zeit und Lust auf aktiven Fussball. Diese liessen sich auch nicht dadurch irritieren, dass um 18 Uhr noch der Rasen gemäht wurde und an den Eingangstüren zum A-Platz das Schild hing „Platz gesperrt“. Unser Schiri Nico Hofmann begeisterte nicht nur durch pünktliches Erscheinen, sondern hatte zudem auch noch die komplette Ausrüstung dabei – inklusive Uhr! Das gab es bei Hopo-Heimspielen schon eine Ewigkeit nicht mehr…! Die Hopos im Beckmann’schen schwarz und im ersten Durchgang zuerst Richtung Blockheizkraftwerk spielend. Es entwickelte sich eine ganz ansehnliche Partie zweier gleichwertiger Mannschaften. Der Gast aus Ahrensburg optisch vielleicht einen Tick präsenter. Aber einen Tick erfolgreicher waren dann doch die Hopos: Am Seitenrand wurde nach einer gespielten Viertelstunde die Kommunikation mit Freund und Feind kurz unterbrochen mit der Begründung „Warte mal eben, jetzt fällt das 1:0“, dann in die Hände geklatscht und weiter geklönt. Quasi mit Ansage von aussen traf Ricci RZ Zenge für Trittau zum 1:0! Und weil RZ wohl derzeit richtig Lust am Toreschiessen hat, machte er es wenig später gleich noch einmal – 2:0 in Minute 31. In der Halbzeitpause schaute Piesch in die Glaskugel, liess dann Keeper Marco wissen, dass es wider Erwarten heute Abend noch auf ihn ankommen und er mindestens einen 100%igen halten wird. Und als wollten alle Hopos Marco diese Chance dann auch nicht nehmen verfiel man mit Beginn der 2.Halbzeit einfach in kollektive Nicht-Bewegung und bat den SSC Hagen, doch jetzt bitte mal den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber Marco hatte genau zugehört und dachte gar nicht daran, sich einen einschenken zu lassen! Zudem liess Havana dann noch den support an der Seitenlinie wissen: „Ihr seid doch nicht etwa nervös, oder?“ Spätestens da war dann natürlich klar, dass man sich keine Sorgen mehr machte musste bis zum Abpfiff… Honk erlöste in den letzten verbleibenden Spielminuten den support, welcher sich doch tatsächlich 70 Minuten lang nicht an’s Bier getraut hatte, und bugsierte einen Kasten Bier nahezu geräuschlos und ohne Klimpern vor die Ersatzbank! Nach Spielende wurde das obligatorische Grillen mal durch deftiges Schinkenbrot, Käse etc. ersetzt. Inwieweit Starwars Schlußkommentar „Es kommt nicht auf die Grösse an, sondern auf den Geschmack!“ jedoch darauf bezogen war, entzieht sich der Kenntnis des Autors…

Auftaktsieger: Marco, Starwars, Meschi, Honk, Hempel, Mülli, El Butre, Havana, Knut, Ben Quick, RZ, Andre, Dr.Mo, Piesch, Blacky, Gürgel und grins. Nico Hofmann souverän an der Pfeife und erneut fehlerfrei der Weltbetreuer. Dazu zahlreicher support – gesehen wurden u.a. Rainer, Diddel, Hawaii, Hofe, und und und …

© Piesch