Starwars war zufrieden

22.09.14: SV Siek – TSV Trittau 4:10

@Heiko: 10:4 gewonnen. 😉

Das Wichtigste beim heutigen Spiel war die Reaktivierung der Katze im Tor aka Grins, ohne den wir heute keinen Torwart gehabt hätten. Perfekter Wiedereinstieg! Sonst waren noch dabei Erhardt, Norbert, Gürgel, Hofe, Debütant Hoddel(!), Mülli, Willi, Gülle und Svenaldo. Die Kurzform ist, dass es zur Halbzeit verdient 3:3 stand.

Die Wende brachte erst die Einwechslung von Gürgel. Auf einmal lief das Spiel und wir konnten zum Ende noch 10:4 gewinnen. Dabei trafen 6x Gülle (2x durch Elfmeter), 3x Svenaldo und 1x der eigene Mann ins Sieker Tor. Riesenkompliment muss man noch an Norbert machen, der den gefährlichsten Sieker Stürmer weitestgehend abmelden konnte und an Grins, der durch einige Paraden das Unentschieden in der ersten Halbzeit rettete. Verbesserungswürdig wäre nur noch in Zukunft Rückpässe nicht mehr mit der Hand aufzunehmen:) Hoddel ist sowieso in jedem Spiel zu loben, in dem es keinen Elfmeter gegen uns gibt.

Highlight des Tages war aber die Information, dass „die Linie“ Erhardts Familie verwandt mit „der Linie“ Carstens Familie ist. Im Grunde saßen nach dem Spiel also fast nur Brüder und Cousins in der Kabine. Das erklärt dann so einiges.

Nach den müden Kicks der vergangenen Tage war dann endlich auch mal unser Senior-Supporter Starwars befriedigt. Zusammen mit Supporter Carsten, der aus irgendeinem Grund nicht spielberechtigt war, hatte er endlich mal das geforderte Spektakel gesehen. Was mich nur wunderte: Als ich mich in der zweiten Halbzeit nach 12 Minuten Spielzeit auswechseln ließ war ich eigentlich der Meinung dass der Schiri gleich abpfeift. Dass tatsächlich erst 12 Minuten gespielt waren hat mich dann doch erschrocken. Immerhin war mein Körper dann auf 12 Minuten durchhalten geeicht.

Nach dem Spiel gab es noch selbstgemachtes Chili Con Carne. Sehr lecker und wie immer waren die Sieker ganz tolle Gastgeber. Vielen Dank dafür!

Erwähnenswert war noch der sehr gute Schiri, der meiner persönlichem Meinung nach auch knifflige Entscheidungen souverän so gepfiffen hat, wie er sie gesehen hat. Respekt.

Dann wollen wir mal sehen in welchen Farben wir beim nächsten Spiel am Montag spielen, wenn ich mit der Wäsche durch bin.

© Svenaldo