4 Punkte für unsere Herren

4 Punkte für unsere Herren

Gleich 3 Spitzenspiele standen heute auf unserer Anlage an. Die 2. Herren hatten den Tabellenzweiten (TuS Hoisdorf) zu Besuch, die B-Jugend und unsere 1. Herren hatten die jeweiligen Tabellenführer VfB Lübeck II bzw. S.I.G. Elmenhorst zu Gast.

Unsere 2. Herren haben sich wie im Hinspiel Unentschieden getrennt und behaupten damit immer noch ungeschlagen die Tabellenführung. Das Unentschieden hielt kurz vor Schluss Keeper Melvin Kagens fest, der einen Elfmeter parierte.

Die B-Jugend kam leider nicht über ein 1:5 hinaus und steht aktuell auf Platz 9 der Landesliga.

Das mit der größten Spannung erwartete Spiel war aber wohl das Spitzenspiel der 1. Herren gegen die S.I.G. Elmenhorst, die in der Saison noch keinen einzigen Punkt abgegeben haben. Und auch wenn sich das etwas überheblich anhört: Heute hat sich unsere Mannschaft in Normalform präsentiert und dem Gast keine Chance gelassen. Zwar geriet man nach einer eigenen Ecke durch einen Konter in Rückstand, es bestand aber gar kein Zweifel daran, dass unsere Mannschaft heute gewinnen wollte. Schon beim Konter rief auf dem Feld ein Trittauer Spieler “Nicht schon wieder”, denn schon das Hinspiel wurde durch einen einzigen individuellen, eigenen Fehler entschieden.

Es war aber weitestgehend ein Spiel auf ein Tor. Der Rückstand wurde noch mit Halbzeitpfiff durch 2 Weitschüsse von Max Johnsen und Robin Waidikat egalisiert und die meisten Trittauer Zuschauer hatten vom Feeling her ein gutes Gefühl, dass es in der zweiten Halbzeit so weitergehen würde.

In die Karten gespielt hat wohl das schnelle 3:1 durch Robin Waidikat, gleich nach Wiederanpfiff. Bis zur 65. Minute passierte nichts Zählbares, bis Coach Räcker Tugay Ikiz brachte, der direkt nach seiner Einwechslung einen schnellen Ball vor dem Torwart erreichte und aus nahezu unmöglichem Winkel noch zum 4:1 einschob. Das 5:1 fiel durch Andre Bannenberg der einen Nachschuss aus 16 Metern über die Linie drückte.

Das 6:1 und das 7:1 fielen innerhalb von 2 Minuten. Den Elfmeter zum sechsten Tor verwandelte Max Johnsen und den Endstand erzielte wieder Tugay Ikiz, erneut nach starkem Zuspiel von Marcel Anton. Es hätte auch 8:2 ausgehen können, wenn die beiden Keeper nicht jeweils einen Elfmeter gehalten hätten. Nach 85 Minuten pfiff der gute Schiri dann zuerst ersten Mal und nach 90 Minuten dann endgültig ab. Eine beeindruckende Leistung aller Spieler und ein toller Abschluss der Hinrunde (mit dem ersten Spiel der Rückrunde).