Ü50 holt das Double

Nachdem unsere Ü50 vor 2 Wochen schon den Meistertitel in der Kreisliga holen konnten, war heute die Chance das Double aus dem letzten Jahr zu verteidigen. Das Finale im Kreispokal wurde heute in Hagen-Ahrensburg ausgetragen und Gegner war der SV Siek.

Der „interne“ Bericht:

Pokalfinale und einen Tag vorher schon 11 Anmeldungen. Absoluter Rekord in dieser Saison. Wir hatten nie mehr als 9 Spieler und nachdem um Mitternacht dann auch noch Hoddel zusagt, können wir heute aus dem Vollen schöpfen und Hoddel hat dann die einmalige Chance mit 2 Spielen auch 2 Meistertitel zu holen. Sein erstes Spiel machte er vor 2 Wochen bei den Gehörlosen, bei dem wir den Meistertitel verteidigen konnten und wenn alles nach Plan läuft, dann kann er heute den zweiten Titel holen. Hofe musste wegen „Frozen Shoulder“ leider passen, war aber als Coach auch wieder vor Ort.

Auch vor Ort: gut 50 Supporter aus Siek, die ihre sympathische Mannschaft anfeuerten. Auf der Trittauer Supporter-Seite waren heute Ede Mesch, Albi, Scholle, Thomino, Tobi, Timbo, Gunnar, Auge jnr. und Ecki. Vielen Dank Leute 

Bevor das Spiel anfangen kann, gibt es aber noch 2 Probleme zu lösen:
a) Roger beantragt im nächsten Jahr ein anderen Torwarttrikot, weil er vor lauter Rapskäfern auf dem gelben Trikot schon 2kg mehr mit sich rumschleppen muss.
b) Wegen der gleichfarbigen Trikots, muss ein Team Leibchen anziehen. Jonny entscheidet, dass Trittau als Gastmannschaft die Trikots anziehen muss. Der Schiri entscheidet, dass Siek als Heimmannschaft die Trikots anziehen muss. Also drückt Jonny uns erstmal die Leibchen in die Hand. Da aber nur 9 Stück in der Tüte sind, gehe ich mit ihm eine neue Tüte mit Leibchen holen und drücke auf dem Rückweg die Leibchen den Siekern in die Hand. Es folgt eine Beschwerde beim Schiri, die Starwars mit „Schiri, nu mach Dich mal gerade. Das entscheidest doch nur Du“ in die richtige Bahn lenkt. Der Schiri entscheidet und erklärt, dass auf neutralem Platz die Heimmannschaft Leibchen anziehen muss.

Dass Erhardt dann auch noch die Platzwahl gewinnt (obwohl die Schwarz/Rote Münze senkrecht landete) war dann das zweite gute Zeichen heute.

Pünktlich zum Spiel kam dann auch die Sonne durch und machte uns wie im letzten Jahr auch schon das Leben auf dem Platz schwer. Wir begannen etwas offensiver, konnten uns aber nicht sehr viel mehr Torchancen rausspielen als die Sieker. Beide Mannschaften hatten 2-3 gute Torchancen, ohne dass etwas zählbares dabei herauskam. Nach 18 Minuten passte Gülle dann auf Auge, der humorlos aus 15 Metern zum 1:0 unten rechts reinschrummte.

Je 2-3 weitere Torchancen auf Trittauer und Sieker Seite gab es dann noch, die bei uns aber von unserer starken Abwehr vereitelt wurden. Einmal war es wieder Roger, der durch eine unfassbare Glanzparade die knappe Führung zur Halbzeit sicherte. Eigentlich war er durch einen kurz vor ihm abgefälschten Ball schon geschlagen, hielt den Torschuss dann aber noch mit dem Rücken.

Am 2:0, 5 Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit, war Siek selber Schuld. Svenaldo fängt einen Ball im Spielaufbau ab, passt direkt auf Gülle und Gülle macht, was er im 1:1 gegen den Keeper immer macht. Ein Tor.

Das 3:0 fiel durch einen Elfmeter und das 4:0 machte Auge, ebenfalls nach einem Ballgewinn im Mittelfeld. Damit war im Grunde alles klar. Wir wären aber nicht wir, wenn wir nicht 10 Minuten vor Schluss nochmal komplett die Ordnung verloren hätten. Am ersten Gegentreffer sind wir nun selber Schuld, weil wir den Ball nicht hinten rausbekommen und dann das 4:1 fangen, obwohl Manfred den Ball fast noch auf der Linie herausspitzeln konnte. Das 4:2 fiel nach einem Elfmeter, nachdem Heikos Gegenspieler am Fuß getroffen wurde.

Den Elfmeter selbst hat Roger natürlich gehalten. Beim Nachschuss sah es so aus, als hätte unsere Abwehr gepennt. Hawaii konnte allerdings erklären, warum ihm eine halbe Sekunde auf dem Weg zum Abpraller fehlte. Sein Gegenspieler schlug ihm beim Losrennen in sein bestes Stück, was ihn halt eine halbe Sekunde kostete.

Manfred und Starwars ordneten danach die Abwehr wieder und es passierte nichts mehr.

Bester Mann auf dem Platz war heute wieder der Schiri. Souverän, unaufgeregt und fehlerfrei leitete er durch das Spiel. Keiner hatte Grund zu meckern und wenn doch, dann hat er gezielt weggehört. Top Mann 

Nach 60 Minuten Pokalsieger geworden sind: Roger, Gürgel, Mülli, Heiko, Starwars, Olli E, Auge, Gülle, Svenaldo, Hoddel, Manfred, Hawaii und natürlich Hofe, der Mangels Schulter nur an der Außenlinie helfen konnte. Beste Defensive der Liga, beste Offensive der Liga, die besten Keeper der Liga.

Genehmigung erforderlich.

Um YouTube Videos abspielen zu dürfen, musst Du das Abspielen von YouTube Inhalt akzeptieren. Wenn Du akzeptierst, dass YouTube Inhalte auf unserer Seite abgespielt werden dürfen, dann setzt das Unternehmen Google Cookies, die von Google weiterverarbeitet werden können.

YouTube Datenschutzerklärung

Wenn Du unten auf dem roten Balken Cookies akzeptierst, musst Du die Seite neu laden.

 

Nach dem Spiel gab es dann noch 2 Kisten warmes Grönwohlder Bier, weshalb wir uns selber kalte Kisten Flens kaufen mussten. Da kann Jonny sich auch noch so aufregen, wie arrogant das wäre das Bier nicht anzurühren. Wer den Kreispokal sponsert, der sollte auch in der Lage sein den Mannschaften kaltes Bier bereits zu stellen. Zur Not tun es auch 2 Beutel Eis. Immerhin war das Bier nicht abgelaufen, wie im letzten Jahr.

Danach ging es nach Grönwohld, die Titel bei Erhardt auf der Terrasse mit unseren besseren Hälften feiern. Hängen geblieben ist, dass wir im nächsten Jahr in Ollis alte Heimat fahren, um dort seine alte Mannschaft wegzurammen und danach in eine Besenschänke einzukehren und ich habe eine Wanderung über die Alpen gewonnen.

Das war wieder eine schöne Saison, mit etwas wenig Spielen. In 2 Wochen geht es dann in Ratzeburg mit der Landesmeisterschaft weiter.

Hier auch nochmal das Video vom letzten Jahr:

Genehmigung erforderlich.

Um YouTube Videos abspielen zu dürfen, musst Du das Abspielen von YouTube Inhalt akzeptieren. Wenn Du akzeptierst, dass YouTube Inhalte auf unserer Seite abgespielt werden dürfen, dann setzt das Unternehmen Google Cookies, die von Google weiterverarbeitet werden können.

YouTube Datenschutzerklärung

Wenn Du unten auf dem roten Balken Cookies akzeptierst, musst Du die Seite neu laden.

 


NEU: Holt euch die TSV Trittau Fußball App auf’s Handy.

Für Trittauer und Gäste. Informationen zu jeder Mannschaft, alle Spieltage und Tabellen, Anfahrt und Infos zu den Plätzen, Ansprechpartner aller Mannschaften, Liveticker während der Spiele, Echtzeit Ergebnismeldungen und vieles mehr.

Direkter Download: Für Android | Für Apple