2:1 – 1. Herren siegt im Spitzenspiel

2:1 – 1. Herren siegt im Spitzenspiel

Unserer 1. Herren ist am Donnerstag der fünfte Saisonsieg gelungen. Im Spitzenspiel setzte sich die Mannschaft von Matthias Räck mit 2:1 gegen den TSV Berkenthin durch. Für den TSV Trittau trafen die Neuzugänge Christoph Geertz und Max Johnsen.

In den Anfangsminuten wollte Trittau sofort die Partie an sich reißen. Allerdings kam das Team nicht über viel Ballbesitz hinaus. Nach vorne ging zu Beginn herzlich wenig für die Hausherren. Für Gefahr sorgten einzig die Kontergegenstöße der Gäste aus Berkenthin. Nachdem sich Torwart Bastian Schmechel bei einem langen Ball verschätzte, hätte ein Angreifer nur noch einschieben müssen, doch Niklas Sondershausen bekam in höchsten Not noch seinen Fuß dazwischen. Kurz darauf hätte es aber endgültig die Führung für den Tabellenzweiten geben müssen. Nach einer Hereingabe vom rechten Flügel, war ein Berkenthin-Spieler komplett frei vor dem Tor, setzte die Kugel aber über den Kasten.

Irgendwann entlud sich beim TSV-Gespann der Frust. Trainer Matthias Räck aufgebracht zum Schiedsrichter: „Willst du noch so lange so pfeifen, bis die Weißen ein Tor machen?“ Nach dem kleinen Ausbruch des Trittauer Worthabers zeigte sich seine Elf verbessert. Kurz vor der Pause hatte Christoph Geertz die Führung auf dem Fuß, sein Schuss konnte aber noch abgeblockt werden. Nach dem Seitenwechsel sollte es dann aber klingeln. Die Berkenthiner Abwehrreihe verschätzte sich komplett, vermutete dass der Ball ins Toraus rollen würde. Der aufmerksame Christoph Geertz noch zum Spielgerät und jagte die Kugel aus spitzem Winkel in die kurze Ecke (51.). Schlitzohrig gemacht vom Eichedeer Neuzugang!

Ein paar Minuten später hätte Geertz die Führung beinahe sogar ausgebaut, verfehlte per Dropkick aber knapp den Gäste-Kasten. Der zweite Treffer sollte letztlich auf das Konto von Max Johnsen gehen. Der eingewechselte Tugay Ikiz behauptete den Ball stark an der Seitenlinie und legte auf Geertz, der in der Mitte den Neuzugang von Landesligist Voran Ohe fand. Überlegt brachte der Mittelfeldmann das Leder in den Maschen unter (68.). In den Schlussminuten sollte ein sehenswerter Berkenthin-Treffer nochmal verkürzen (84.). Wirklich spannend wurde es aber nicht mehr. Vielmehr verpasste man es, sogar einen dritten Treffer nachzulegen. Ein Kopfball von Ikiz klatschte tükkisch auf den Querbalken. Am Ende blieb es beim verdienten 2:1. Ein Sieg, der Trittaus Position an der Tabellenspitze nun erstmal festigt. So kann man sicherlich gut in die nächsten Wochen gehen.

Schreibe einen Kommentar