„TSV-Intern“ – Ausgabe #6

„TSV-Intern“ – Ausgabe #6

Die große Verabschiedung von Niklas Sondershausen und Marius Brockmann, ein TSVer bei Sky und Ex-Trittauerinnen, die landesweit auf dem Platz für Furore sorgen. Das und mehr in der brandneuen Ausgabe von „TSV-Intern“. Viel Spaß beim Lesen!

Ausgabe #6

Ü-50 – Senioren

Spielfrei

Eigentlich hatten sich unsere Senioren auf einen Kick am Montagabend gegen Elmenhorst eingestellt. Auf Wunsch des Gegners wurde die Partie allerdings verschoben – spielfrei!

Neue Trikots

Gute Nachricht: die Ü50 freut sich über einen brandneuen Trikotsatz. Die Kosten für die Spielkleidung werden zur Hälfte vom Seniorenzentrum Elisabeth Schulz übernommen. Sponsor Axel Schulz erklärt mit weitsichtigem Hintergedanken: „Irgendwann landet ihr ja sowieso alle bei mir im Seniorenzentrum. Da kann ich euch auch mit Trikots unterstützen.“

Ü32 – Alte Herren

Grippewelle

Stillstand bei der Ü32. Aufgrund von Personalmangel musste das Spiel gegen den SSC Hagen abgesagt werden. Selbst für Training reicht es zurzeit nicht. Die Grippe geht um.

1. Herren

Mach’s gut, Nikki!

Gebührend würde Niklas Sondershausen am Sonntag verabschiedet – fünf Minuten vor Schluss extra ausgewechselt. Freitag gab es sogar eine Abschiedsfeier vom Team. Der „Lange“ macht nun ein Auslandsjahr in Neuseeland. „Es ist wirklich eine geile Truppe. Sie werden das bestimmt schon schaffen“, ist sich Nikki trotzdem mit dem Aufstieg sicher.

Sieg mit einem Auge

Nein, der Torjubel von André Bannenberg war keine Hommage an die Jubelpose von Liverpool‘s Roberto Firmino. Vielmehr galt André’s Geste Bennet Jensch. Dieser hatte sich eine Blessur im Gesicht zugezogen, konnte auf einem Auge nur eingeschränkt gucken. Sportlich viel das aber nicht ins Gewicht. Bennet wirbelte 90 Minuten.

2. Herren

Doppelter Dietrich

Beim 6:0-Sieg der Zweiten am Sonntag stach vor allem eine Personale hervor: Maik Dietrich. Der Co-Trainer stand selbst auf dem Feld – und traf sogar doppelt. Chapeu!

Korrektur

In der letzten Ausgabe stand, dass es im Pokal gegen Eichede III zum Familienduell der Bastian-Hauck‘s kommen würde. Dabei war Kolja am letzten Donnerstag natürlich in Fürth, um den HSV zu unterstützen. Wer das vorher nicht wusste, konnte sich bei Sky selbst davon überzeugen.

Glückwunsch, Matze!

Am Freitagabend kam das Team zusammen, um in den Geburtstag von Trainer Matthias Burmeister rein zu feiern. Dazu stießen auch ein paar Akteure der 1. Herren, die zuvor bei Nikkis Abschiedsfeier waren. Danach ging es für manch einen sogar noch weiter.

U19 – A-Jugend

Mach‘s gut, Marius!

Marius Brockmann aus unserer A.-Jugend wird Niklas Sondershausen in Neuseeland begleiten. Freunde und Mitspieler verabschiedeten die beiden TSV-Spieler am Flughafen. Auch Trainer Aurel Bastian-Hauck war dabei, sagte persönlich „tschüss“ (siehe Titelbild).

Alpenüberquerung geglückt

Auf Auslandsreise befindet sich dagegen bereits Justin Ritterbach. Der Defensiv-Allrounder überquerte erfolgreich die Alpen, legte einen Zwischenstopp in Mailand und Barcelona ein und weilt nun in Valencia. In ein paar Wochen geht es für den Höhensteiger dann zurück.

„Ein paar Brasilianer abziehen“

Das Abenteuer von Ben Maass hat dagegen gerade erst angefangen. Zurzeit weilt der Abwehrrecke auf Malta, wo er eine Sprachreise macht. Tagsüber hockt er dabei im Klassenzimmer beim Englisch-Unterricht, während Ben dann abends auf dem Bolzplatz „ein paar Brasilianer abzieht“ (so schreibt er es zumindest in seinen Snapchat-Nachrichten).

Genial!

Um der „Zuspätkommer-Strafe“ zu entgehen, ist den Spielern jedes Mittel recht. Zurzeit sorgt vor allem die Ampel beim Gül-Imbiss für Ärger. Darijo kam dabei sogar auf die Idee, ein Stau-Selfie zu machen. Irgendwie muss man das ja belegen, wenn man erst nach 18:00 Uhr auf dem Platz steht.

Glück gehabt!

Am Samstag wäre das Team personell geschwächt an den Start gegangen. Zum Glück kam es dann seitens des Gegners, dem SSC Kisdorf, zu einer Spielabsage. Das Nachholspiel ist nun auf den 14.11. terminiert. Bis dahin ist Zeit, die Tabellenführung zu verteidigen.

U17 – B-Jugend

Gehrken läuft heiß

Zwie Viererpacks in Folge – Aaron Gehrken hat sich damit an die Spitze der Torjägerliste der Landesliga geballert. Der Angreifer steht nun bei elf Treffern. Seine Torquote rechnet sich auch für das Team. Trittau steht nun mit zehn Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Trittauerinnen sorgen für Furore

Joline Floeter (HSV) spielt zurzeit für die Hamburger Auswahl den Länderpokal in Duisburg. Bis zur C-Jugend kickte sie unter U17-Trainer Niels Gehrken beim TSV. Gegen die Sachsen-Anhalt-Auswahl (3:1) legte sie zwei Treffer auf. Im Team dort – Leonie und Mailin Wichmann (beide 1. FC Magedeburg). Auch sie spielten bis zur C-Jugend in Trittau. Niels war selber vor Ort, schaute sich das Spiel an.

 

U14 – C-Jugend

Ferienpause

Stillstand herrscht nun auch bei unserer C-Jugend. Da jetzt die Schulferien begonnen haben, wird es bis auf weiteres keine Pflichtspiele geben. Ernst wird es erst wieder am 27.10., wenn die junge Truppe von Moritz Domnick  gegen die JSG Sandesneben III antritt.

 

//

Habt Ihr etwas Interessantes, was verbreitet werden soll und gut in die Rubrik passen würde? Schickt Eure Infos an johannesgymschwa@gmail.com!