A-Jugend. 2ter Auswärtssieg in Folge.

Am Sonntag ging es auf ungewohntem Geläuf (Rasenplatz), bei hochsommerlichen Temperaturen, gegen die Vertretung von Henstedt-Ulzburg.

Wir kamen irgendwie nicht gut in die Partie. Der Defensivblock stand etwas wackelig, viele einfache Abspielfehler luden den Gegner zu Torchancen ein. Glücklicherweise hatte Moritz einen guten Tag erwischt. 2-3 Bälle auf der Linie und 2 1:1 Situationen hat er mit Bravour gemeistert. Mag sein, dass die Unsicherheit dem ersten Rasenspeil seit Monaten geschuldet war. Der Gegner nutzte das nicht aus und im Laufe des Spiels wurden wir dann auch sicherer. Wir hatten natürlich auch unsere Torchancen.

In der 19ten Minute, war es soweit. Kolli auf Benni über Rechtsaußen. Der in seiner, in dieser Liga unerreichten Art, mit Mach 3 bis zur Grundlinie. Scharfe Hereingabe. Darijo braucht den Ball ‚nur‘ noch reinzuschieben. 1:0 für Trittau.

Es folgten einige Hochkaräter unserer Jungs. U.a. Bennet im Gewühl aus 2m, Benni aus 10m drüber, Nicki aus 14m drüber, Tor durch Bennet aus 12m, leider Abseits (Kolli stand in der Schussbahn). Es blieb beim 1:0, in einer Halbzeit die auch 4:4 hätte enden können.

Wieder einmal mussten wir früh wechseln. Schon in der 30ten Minute war für Torben verletzungsbedingt Schluss. Justin machte fortan die rechte Seite dicht und Marius rückte neben Ben in die Innenverteidigung. 4ter Mann in der Abwehr war Timo. Zur Halbzeit ging es für Kolli nicht weiter. Für ihn kam Lucas, der nach vielen Wochen Pause sein Comeback gab. Schön das er wieder dabei ist.

Die Abwehrreihen waren in der zweiten Halbzeit bei weitem nicht mehr so offen, wie in der Ersten. Die Torchancen wurden weniger. Die meisten Angriffe der Henstedter räumten schon im Mittelfeld, unsere 6er, Nicki und Phili, ab. Die größte Torchance hatte wiederrum Benni, in der 70ten Minute, als er sich über links durchsetzte und der Ball nur wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei schob. Schade, die Aktion hätte ein Tor verdient gehabt. Wie heißt es aber so schön. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Nur 10 Minuten später, das erlösenden 2:0 für uns. Yannik spielt den Ball über rechts. Der Gegner klärt, von Mahdi bedrängt, zum Einwurf. Der wird schnell ausgeführt. Darijo Flanke auf den 2ten Pfosten und dort nagelt Benni den Ball in die Maschen. Die Messe war gelesen!

Das nennt man wohl Arbeitssieg. Leider hat sich unser Lazarett weiter gefüllt. Neben einigen Langzeitausfällen haben wir mit Benni, Kolli und Torben Spieler die seit einiger Zeit angeschlagen ins Spiel gehen. Jetzt hat es auch noch Moritz erwischt. Er hat sich kurz vor Spielende verletzt und wird länger ausfallen. Gerade jetzt stehen 3 englische Wochen auf dem Programm. Zu guter Letzt noch ein Lob an den guten Schiedsrichter.