Zertifikat für unsere Jugendabteilung

Zertifikat für unsere Jugendabteilung

„Starker Schutz für junge Champions“

Michael Brucherseifer ist ein pünktlicher Mensch. Bereits 50 Minuten vor seinem Einsatz bei den 2008ern des TSV ist er an der Anlage und bereitet sich vor. Michael ist Schiedsrichter, Schulmediator, Präventivtrainer und in der Kommission gesellschaftlicher Verantwortung des SHFV, also gesellschaftlich und im Fußball sehr engagiert und führt an diesem Mittwoch ein sog. Präventionstraining für die Jugendfußballer beim TSV durch. Die Trainer sind eingewiesen, nehmen aber am eigentlichen Präventionstraining wenn dann nur am Rande teil.

10 Minuten vor dem Trainingsbeginn treffen die ersten Fußballer ein. Den Präventionstrainer, welchen sie noch nie gesehen haben, der leger mit Sportjacke gekleidet ist und ihnen nach Absprache mit den Trainern nicht vorgestellt wurde, nehmen Sie gar nicht wahr. Er schlendert über den Kunstrasenplatz. Es erfolgt die obligatorische Begrüßung durch den Trainer und das Aufwärmen beginnt. Michael spricht ein paar Kinder an und kickt ein paar Bälle. Er gewinnt Ihr Vertrauen und bittet zwei Kinder, kurz mal ein paar Bälle mit ihm aus der Halle zu holen – und die Kinder gehen mit… ohne Bescheid zu sagen. Da ist das Training ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal 2 Minuten gelaufen.

Hier setzt die eigentliche Arbeit von Michael Brucherseifer an, es ist der Moment, in welchem er sich vorstellt und die Kinder zum einen danach fragt, was gerade passiert ist und ihnen dann klar macht, was dies bedeutet. Es ist auch der Grund, warum die Trainer der 2008er um die Teilnahme am Präventionstraining gebeten haben, denn Amateursport im Verein ist mehr, als nur nach dem nächsten Sieg zu hecheln.

Das Training wird aufgrund des Wetters in die Halle verlagert und Michael zeigt den Kindern rund 120 Minuten lang, wie diese sich mit einfachsten Mitteln gegen Gewalt zur Wehr setzen können und er betont es immer wieder: Nicht Kampftechniken oder Gegenstände, sondern in erster Linie die Stimme sind die wichtigste Waffe zum Schutz vor Gewalt. Eines wird schnell klar, laut um „Hilfe“ zu schreien und zu einem Erwachsenen ganz laut „NEIN“ zu sagen, fällt vielen Kindern schwerer als man meinen mag und es bedarf der Übung.

Am Ende der Einheit hat Michael noch jede Menge Lehrmaterial für die Kinder und den Verein mitgebracht und Eltern, Trainer und Betreuer haben die Gelegenheit, sich mit Michael auszutauschen. Das Resümee kann nur positiv ausfallen – die Wichtigkeit auch solcher „Trainingseinheiten“ ist enorm und Spaß macht es am Ende auch noch.

(Peter Krause/Trainer 2008er im TSV)

Das Zertifikat über die Teilnahme am Präventionstraining des SHFV
“Starker Schutz für junge Champions”

Schreibe einen Kommentar