„TSV-Intern“ – Ausgabe #9

„TSV-Intern“ – Ausgabe #9

Fliegende Eier beim Einstands-Abend unserer 1. Herren, Pokalfieber bei der Zweiten vor dem PFUM-Halbfinale und zwei Ex-Trittauerinnen für die Nationalmannschaft. Die neue Ausgabe unserer wöchentlichen Rubrik „TSV-Intern“. Viel Spaß beim Lesen!

Ausgabe #9

Ü50 – Senioren

Remis

Die Ü50 hatte am Freitag den Liga-Neuling VfL Oldesloe zu Gast. Gegen das junge Team trennte man sich in einem ansehnlichen Spiel letztlich verdientermaßen mit 2:2.

Zwangspause

Im vergangenen Spiel hat sich Sven Ediger einen Rippenbruch zugezogen und wird der Mannschaft für sechs Wochen fehlen. Für den Stürmer ist es bereits die dritte Erfahrung. Immerhin kann sich Svenaldo nun noch mehr um das Verwalten der TSV-Seite kümmern.

Ü32 – Alte Herren

Lage verschärft sich

Der Ausfall von Svenaldo (pendelt zwischen Ü50 und Ü32) lässt auch bei den Alten Herren die personelle Lage nicht besser werden. Nach wie vor ist es bei den Ü32 eine angespannte Situation. In den letzten Wochen gibt es einfach zu wenig einsatzfähige Spieler.

Doppel-Spieltag

Wie das Team mit der schwierigen Lage umgeht, wird Freitag zu sehen sein. In der Liga empfängt der TSV den SSV Pölitz (20.00 Uhr). 90 Minuten vorher spielt bereits die Ü50 im Pokal gegen Wentorf. Beide Spiele finden in Trittau statt. Zuschauer sind erwünscht!

1. Herren

Zittern vor dem Ei

Vor dem Einstands-Abend unserer Ersten galt eine Frage: Wer würde das sagenumwobene Ei abbekommen? Zur Erklärung – in einem der Mini-Spiele von Trainer Matthias Räck müssen die Spieler einen Tischtennis-Ball mit dem Kopf verwerten. Irgendwann wird stattdessen ein Ei geworfen, das so angenommen werden muss, dass es nicht zerbricht.

Pech für alle

Am Ende waren es fast alle Spieler, die das Ei nicht gefühlvoll genug verwerten konnten. Im Web kursierte ein Video, wie Wandsetal-Neuzugang Florian Preuß die Schmach über sich ergehen lassen musste, was von seinen Mitspielern mit lautstarken Getöse bedacht wurde.

Frühes Ende

Um 23 Uhr wollte sich „TSV-Intern“ selbst ein Bild von der Lage machen. Allerdings musste festgestellt werden, dass die Veranstaltung im Sportlerheim zu diesem Zeitpunkt bereits zu Ende war. Vermutlich waren alle Spieler bereits mit einer warmen Milch mit Honig im Bett.

Zwei Spiele

Zum Sportlichen: Diese Woche stehen zwei Partien an. Sonntag empfängt der TSV in der Liga Witzhave. Dienstag-Abend geht es dann zu einem Testspiel beim SC Schwarzenbek.

2. Herren

Ohne Einsatz

Unsere Zweite hatte zuletzt ein spielfreies Wochenende. Eigentlich sollte es am Sonntag gegen den VfR Todendorf gehen. Die Partie wurde aber seitens des Gegners abgesagt.

Pokal-Showdown

Nun wird es richtig ernst. Donnerstag spielt die Mannschaft um den Finaleinzug im Pokal für untere Mannschaften (PFUM). Dabei empfängt man die Zweitvertretung des SSV Pölitz. „Die Jungs muss ich da gar nicht mehr großartig motivieren. Es ist ein besonderes Spiel. Pölitz ist natürlich der Favorit, spielt aber nur eine Liga über uns. Hoffentlich verstärken sie sich nicht mit Spielern aus der Ersten“, sagt Trainer Matthias Burmeister im Vorfeld.

U19 – A-Jugend

Sieg trotz Fehlstart

Die A-Jugend hat die Tabellenführung in der Landesliga verteidigt. Und das obwohl beim 4:2-Sieg in Ratzeburg alles mit einem Fehlstart begann. Schon nach einer Minute meinte Bastian Fitzner, er müsse Trittau in Führung schiessen. Ein Umstand, über den sich Trainer Aurel Bastian-Hauck überhaupt nicht freute. Zum Glück gelang es dem Team, die Konzentration trotzdem hochzuhalten und den Dreier sicher nach Hause zu bringen.

Volles Programm

Großer Mannschafts-Tag am Sonntag. Erst gibt es für die Truppe das Shooting zum neuen Mannschaftsfoto, dann wird zusammen das Spiel der Herren geguckt. Danach geht es gegen die SG Reinfeld-Kronsforde. Zum Schluss steht im Vereinsheim ein Abendessen an.

U17 – B-Jugend

Lange Fahrt

Große Erleichterung bei unserer B-Jugend, nachdem man zuletzt einen hart erkämpften 2:1-Sieg gegen Sereetz eintütete. Nun steht die nächste schwere Aufgabe an. Samstag gastiert die U17 beim Tabellenachten SV Henstedt-Ulzburg. Eine beliebte Auswärtsreise.

Ex-Trittauerin für Deutschland

Glückwunsch, Joline Floeter! Die HSV-Akteurin spielte unter U17-Trainer Niels Gehrken bis zur C-Jugend in Trittau. Nach ihren guten Leistungen bei der Länder-Auswahl wurde sie nun für den Nationalmannschafts-Lehrgang in Saarbrücken eingeladen. Mailin Wichmann (1. FC Magdeburg) ist schon länger im DFB-Team. Auch sie spielte bis zur C-Jugend beim TSV.

 

//

Habt Ihr etwas Interessantes, was verbreitet werden soll und gut in die Rubrik passen würde? Schickt Eure Infos an johannesgymschwa@gmail.com!