SG B404 gewinnt erstes Spiel

Mangels ausreichend Spieler hatten unsere Ü32 und Ü40 ab Ende der letzten Saison verschiedenste Möglichkeiten geprüft, um weiter gemeinsam im Ligabetrieb Fußball spielen zu können.

Logo der SG B404
Logo der SG B404

Als beste der Möglichkeiten kam dann die Gründung einer Spielgemeinschaft mit den Kickern der Sportfreunde Grande-Kuddewörde in Frage. Es passte sofort menschlich und sportlich, die Sportanlage in Grande-Kuddewörde ist wirklich super und was man in dem Alter auch in Erwägung ziehen muss: Das Sportlerheim verwöhnt dort nach dem Training oder den Spielen regelmäßig mit gezapftem Bier, Currywurst/Pommes, Pizza oder anderen Leckereien.

Weil man als Gemeinsamkeit die Nähe zur Bundesstraße B404 ausmachte, einigte man sich auf den Namen “SG B404” für die Spielgemeinschaft. (Es gibt zwar noch viele andere Gemeinsamkeiten aber “SG Currywurst/Pommes und Bier nach dem Spiel” passte nicht in das Formular zum Beantragen einer Spielgemeinschaft.)

So wurde bereits seit Juni durchgehend gemeinsam trainiert, offiziell eine Spielgemeinschaft beim Verband angemeldet und gestern fand dann das erste Testspiel gegen die 1. Herren der Sportfreunde Grande-Kuddewörde statt. Da die offiziellen Trikots (in Farbe gold) noch beim Beflocker sind, wurde gestern nochmal in rot gespielt.

Das Spiel konnte nach einem 1:0 Rückstand durch den Treffer des Tages von Björn “Shorty” Schott und durch einen Treffer von Matthias “Albi” Albrecht gedreht werden. Den dritten Treffer erzielte Jacques Agbolo nach einem Traum-Zuspiel von Kay “Heydi” Heydorn, kurz bevor die 1. Herren noch den 3:2 Endstand erzielten.

Kurz unentspannt wurde es bei der SB B404 nur, als man sich nicht einig war, wer denn nun die historisch erste gelbe Karte bekam. Thommy Vogel war aber etwas schneller als Kay Heydorn. Das erste Tor für die SB B404 erzielte Shorty.

Was für die Trittauer Kicker der Spielgemeinschaft definitiv neu war: Fans. Es waren Fans auf der Anlage. Die Mannschaften wurden von bestimmt 20 Zuschauern bestaunt.

Einen weiteren positiven Nebeneffekt hat dieser Zusammenschluss auch noch für unsere Ü50 Mannschaft, denn auch in Grande-Kuddewörde gibt es aktive Kicker jenseits der 50 Jahre, die nun mittels Zweitspielrecht den Kader der Trittauer Ü50 um 6 Mann verstärken. Die Saisons “mit ohne” Auswechselspieler sind also hoffentlich erstmal Geschichte.