Gelungener Auftakt für 3. Herren

Nach gefühlten 5 Jahren Pause stand heute wieder eine 3. Herren-Mannschaft des TSV Trittau unter Leitung von Coach Matze Burmeister und Co Maik Dietrich auf dem Platz.

Da fiel die Entscheidung „1. Runde DFB Pokal auf der warmen Couch“ vs. „3. Herren bei Regen in Eichede“ recht leicht.

Es ging direkt nach Eichede, wo man in blau/blau/weiß auflief. Außer Maik Dietrich. Der lief in blau/weiß/weiß auf. Kurz vor Spielbeginn füllte sich auch der Fanbereich des TSV Trittau, der aber vor Anpfiff noch von der Ersatzbank der Gastgeber auf die Ersatzbank der Gäste wechseln musste. Woran ich unsere Fans erkannt habe? Am „Vergiss nicht den Havanna mit auf die andere Seite zu nehmen“. Der Imperativ sitzt also trotz Havanna/Cola.

Das Spiel selbst war bis zur Mitte der ersten Halbzeit recht ausgeglichen. In der 26. Minute hat ein Verteidiger der Gastgeber dann in Toni Schumacher Manier einen Weitschuss per Hand pariert und wurde mit rot vom Platz gestellt. Aus dem fälligen Elfmeter konnten wir zwar kein Kapital schlagen, die Gastgeber waren fortan aber um einen guten Verteidiger dezimiert.

Wenn man Dustins Liveticker glauben darf, dann war es bis zur Halbzeit neben dem Platz interessanter als auf dem Platz, weil Thomas nicht nur Kopfrechnen, sondern auch singen kann. Das hier ist für Thomas:

In der 52. Minute war dann Schluss mit lustig und man merkte den Gästen den fehlenden Verteidiger langsam an. Maik Dietrich tankte sich mit seiner weißen Hose auf links durch, wurde gelegt und bekam einen Freistoß, der in einem Eigentor der Eicheder endete. 1:0 für Trittau und während der Kameramann noch auf dem Display respektvoll prüfte, dass Maik sich bei dem Foul nicht fallen ließ, sondern unbeeindruckt weiterspielt, schnappte „Dachdecker“ sich kurz nach dem Anstoß den Ball ca. 30 Meter vor dem gegnerischen Tor und haute den Ball aus 30 Metern in den Giebel. Warum die Trittauer Kurve ihn mit „Mesut“ Dachdecker feierte weiß ich nicht. An den Augen kann es nicht liegen. Definitiv jetzt schon das Tor des Monats!

Es folgten weitere Chancen meist über Mittelfeldmotor Johannes Kramer, der auch nochmal mit einem Freistoß knapp am Keeper scheiterte. Unsere Mannschaft hatte noch einige Chancen, konnte aber kein Tor mehr erzielen. Das sah aber wirklich gut aus und manch Trittauer Mannschaft würde sich wohl auch mal so viele Fans an der Seitenlinie wünschen.

Da heute sonst niemand in der Kreisklasse C gespielt hat, überwintert unser Team auf Tabellenplatz 1!

Am Sonntag geht es in Trittau mit den 1. und 2. Herren weiter. Am Samstag findet schon das Freundschafts-Turnier unserer A-Jugend statt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TSV Trittau Fußball (@tsvtrittau) am


Kreisklasse C